Derako produziert und liefert qualitativ hochwertige Cradle to Cradle- (C2C) zertifizierte Vorsatzfassaden. Die Fassaden werden auf Projektbasis hergestellt und ermöglichen nicht nur eine große Gestaltungsfreiheit, sondern auch die Auswahl unter verschiedenen haltbaren Holzarten. Dank der einzigartigen, patentierten Klemmen lassen sich die Paneele schnell und ohne Schrauben oder Nägel montieren! Dadurch wird die Bildung von unansehnlichen korrosionsbedingten Streifen an der Fassade vermeiden.

 

Das Cradle to Cradle-Prinzip

Bei der Konstruktion und Produktion des Fassadensystems nach dem Cradle to Cradle®-Prinzip schauen wir nicht nur auf aktuelle Bedürfnisse, sondern behalten auch die Möglichkeiten für zukünftige Generationen im Blick. Dabei wird in fünf Qualitätskategorien kontinuierlich an Verbesserungen gearbeitet. Diese Verbesserungen liegen im Bereich der Materialgesundheit, der Werkstoff-Wiederverwendung, der erneuerbaren Energien und des Kohlenstoff-Managements, des Wasser-Managements und der sozialen Gerechtigkeit. Für jede Kategorie erhält das Fassadensystem eine separate Leistungsbewertung.

 

Derako möchte sicher sein, dass alle Produkte, einschließlich der Fassadensysteme, auch auf lange Sicht einen positiven Einfluss auf die Gesundheit von Mensch und Umwelt haben. Gesellschaftliche Verantwortung und umweltbewusstes Unternehmertum sind für Derako sehr wichtige Grundsätze. Die lineare Wirtschaft des 'Kaufens, Benutzens und Wegwerfens' lässt sich angesichts der immer eingeschränkter zur Verfügung stehenden Ressourcen nicht mehr fortführen. Es muss mehr aus einer Kreislaufwirtschaft heraus gehandelt werden, bei der Produkte und Materialien wiederverwendet und recycelt werden. Die Verwendung von Massivholz steht mit diesen Ansprüchen absolut in Einklang.

 

Einzigartige Massivholz-Vorsatzfassaden

Das Derako Massivholz-Fassadensystem besteht aus Holzpaneelen und SLR-Profilen aus eloxiertem Aluminium, die projektspezifisch mit Aussparungen zur Befestigung einer patentierten Edelstahl-Klemme versehen werden.

 

Die gesamte Befestigung der Paneele befindet sich auf der Rückseite. Da für die Befestigung der Paneele weder Schrauben noch Nägel verwendet werden, können sich keine korrosionsbedingten Streifen bilden und das Erscheinungsbild des Holzes bleibt lange erhalten. Das Fassadensystem kann bei eventuellen Fassadensanierungen sowohl horizontal als auch vertikal verwendet werden. Darüber hinaus kann hinter dem System einfach Fassadenfolie angebracht werden, um die Fassade gegen Witterungseinflüsse zu schützen oder um die gewünschte Farbgebung zu erzielen.

 

Praktische Montage und falls erforderlich Demontage

Da die Klemmen bereits in der Fabrik montiert werden, können die Arbeitsschritte auf der Baustelle häufig schneller ausgeführt werden. Nach der Montage der Profile können die Lamellen direkt auf das Profil geklickt werden. Durch die Reduzierung der erforderlichen Arbeitsstunden – besonders auf großen durchgehenden Oberflächen – können Baukosten eingespart werden. Neben den Einsparungen bei der Montage ermöglicht das System auch einen einfachen Austausch oder die Entfernung der Paneele. So bleiben die darunter befindliche Fassade oder Anlagen in der Bauphase oder bei späteren Arbeiten immer schnell zugänglich. Zusätzliche Kosten durch Beschädigungen des Holzes oder der Systeme können so vermieden werden.

 

Verschiedene Holzarten und Bambus

Für die Paneele kann unter mehreren haltbaren Holzarten gewählt werden. Die Massivholzpaneele des Cradle to Cradle-Fassadensystems können auf Wunsch in verschiedenen Farben lackiert werden. Neben dem Fassadensystem liefert Derako auch ein Cradle to Cradle-zertifiziertes Deckensystem und ein Cradle to Cradle-zertifiziertes Wandsystem.