Feuerhemmende Behandlung

Jeder EU-Mitgliedstaat hat seine eigenen Vorschriften für Baustoffe. Es wird darin unterschieden zwischen den eigentlichen Baustoffen und dem Verkleidungs-/Oberflächenbehandlungsmaterial.

 

Für Baustoffe (trennende oder tragende Wände und Decken) gilt, dass sie im Falle eines vollentwickelten Brandes dieses Feuer auf einen Brandabschnitt begrenzen können müssen. Diese Eigenschaft wird als Feuerwiderstand bezeichnet und in Minuten gemessen.

 

coating3

Für Baustoffe, die zur (dekorativen) Endbehandlung verwendet werden, wie abgehängte Decken und Holzvertäfelung innerhalb eines Brandabschnitts (Fluchtwege oder Aufenthaltsräume), gelten andere Anforderungen. Diese Anforderungen beziehen sich auf die Entflammbarkeit, die Brandausbreitung entlang der Oberfläche und das Ausmaß der Rauchentwicklung. Diese feuerhemmenden Eigenschaften sind in Brandklassen unterteilt.

Die Derako® Massivholzsysteme gelten als Verkleidungs-/Oberflächenbehandlungsmaterial. Dies bedeutet, dass unsere Produkte die Anforderungen an die Brandverzögerung erfüllen müssen.


Feuerhemmende Behandlungen

Das von Derako verwendete Holz kann mit feuerhemmend imprägniert werden. Nach der Imprägnierung wird das Holz wieder getrocknet.

 

impregnation processImprägnierung

fire graphPrüfumgebung EN 13501-1
(SBI-Test)

 

CE-Kennzeichnung

Materialien aus der Produktgruppe Verkleidung/Oberflächenbehandlung müssen mit einer CE-Kennzeichnung geliefert werden und die Anforderungen der europäischen Norm EN 13964 erfüllen.


Innerhalb Europas wurde (2003) beschlossen, alle nationalen Brandprüfungen in einer übergeordneten EU-Vorschrift zu standardisieren, um auf diese Weise alle nationalen Unterschiede zu beseitigen. Dies hat zu der Einführung der Brandprüfung nach EN 13501-1, dem so genannten SBI-Test, geführt.

 

Verschiedene im Derako®-System verwendeten Holzarten sind nach EN 13501-1 (SBI test) geprüft und in die Klasse B s2-d0 eingestuft.
B = Geringer bis gar kein Beitrag zum Entstehen eines Brandes
S2 = Begrenzung der Rauchentwicklung
d0 = Keine Tropfenbildung

Die feuerhemmende Behandlung erfolgt in Übereinstimmung mit den KOMO-Richtlinien. Um eine schlüssige CE-Kennzeichnung zu erhalten, wird die gesamte Prozedur der feuerhemmenden Behandlung regelmäßig durch die Stichting Keuringsbureau Hout (SKH) aus Wageningen überprüft.


Brandvorschriften und Normen

Die (internationale) Bauordnung stellt Anforderungen an das Brandverhalten von Baustoffen, um das Risiko der Entstehung und raschen Entwicklung eines Feuers zu reduzieren.
Alle anwesenden Personen sollten genügend Zeit zur Flucht haben.

 

Klicken Sie hier für die Tabelle der Klasseneinteilung.

Weitere Produktinformationen